Allgemein
Was sind Metaboliten

Was sind Metaboliten

11-OH-THC (11-Hydroxy-Delta-9-Tetrahydrocannabinol) und THC-COOH (Carboxy-Tetrahydrocannabinol) sind zwei Hauptmetaboliten von Tetrahydrocannabinol (THC), dem psychoaktiven Bestandteil von Cannabis. Wenn THC in unserem Körper metabolisiert wird, entstehen diese Verbindungen.

  1. 11-OH-THC:
    • Dieser Metabolit entsteht, wenn THC durch die Leber verstoffwechselt wird. Es ist selbst psychoaktiv, was bedeutet, dass es eine Wirkung auf das zentrale Nervensystem hat. In einigen Studien wird angenommen, dass 11-OH-THC möglicherweise stärker psychoaktiv ist als THC selbst. Nach der Verstoffwechselung von THC wird 11-OH-THC in den Blutkreislauf freigesetzt und kann dann verschiedene Wirkungen im Körper haben.
  2. THC-COOH:
    • THC-COOH ist ein nicht-psychoaktiver Metabolit von THC und wird in der Leber gebildet. Es ist das Hauptabbauprodukt von THC und wird oft in Drogen- oder Toxikologiescreenings verwendet, um den Cannabiskonsum nachzuweisen. Im Gegensatz zu THC und 11-OH-THC hat THC-COOH keine psychoaktive Wirkung, da es nicht an die Cannabinoidrezeptoren im Gehirn bindet.

Beide Metaboliten werden schließlich über die Nieren ausgeschieden, meist in Form von Metaboliten, die durch den Urin nachweisbar sind. Die Untersuchung von 11-OH-THC und THC-COOH in biologischen Proben spielt eine Rolle in forensischen und medizinischen Untersuchungen, um den Cannabiskonsum nachzuweisen oder um mehr über den Stoffwechsel und die Pharmakokinetik von THC im menschlichen Körper zu verstehen.

Foto: shallow-focus-photography-of-cannabis-plant-606506 Freepix